Seite auswählen

Vor der Umsetzung kommt ja bekanntlich das wirkliche Verständnis darüber, wie so etwas wirklich geht.

Wir kommunizieren den ganzen Tag, und wir sind sicher, dass unsere Worte verstanden werden, denn es gibt wenig bis keine Rückfragen. Ich frage mich jedoch oft, was hat mein Gegenüber verstanden von den was ich gesagt, oder besser gemeint, habe – denn er hat es in sein persönliches System eingeordnet von Glaubenssätzen, Überzeugungen und Werten. Und dann mag es sein, dass plötzlich eine Aussage die für mich sonnenklar ist, eine ganz andre Bedeutung bekommt.

Und es gibt eine zweite Hürde, die wir bei der Kommunikation nehmen müssen, nämlich die Assoziation. Wenn wir zwei Aussagen haben, dann ist es oft wichtig, dass diese wie Puzzleteile ineinandergreifen, damit sie ein neues Ganzes schaffen, damit klar wird, wie genau wir das tun könnten.

OK, das war jetzt Hardcore auf Erklärungsebene. Jetzt das Beispiel dazu, damit es deutlich wird: Die Aussage: Baue Dir ein Business auf, von innen nach außen, bedeutet, dass wir unser Selbst und unsere Seele hören, was diese sich vorgestellt haben zu tun in diesem Leben. Was ist unsere persönliche Lebensaufgabe, unsere Passion, Mission, Dein WARUM, Deine Berufung – oder wie auch immer Deine Worte dafür sind? Erst wenn Du das für Dich gefunden hast, überlege Dir, wie genau Du das so umsetzen kannst, dass Du möglichst viel Zeit im Leben mit diesen Tätigkeiten verbringst. Gleiche das dann nochmals ab mit Deinen hohen Werten, damit Du viel Zeit damit verbringst, sie zu leben.

Dann bekommst Du etwas, was Du unverhandelbar im Leben umsetzen willst. Das kannst Du in Dein Leben bringen. Da unser Business viel Lebenszeit in Anspruch nimmt, ist es sicher schlau, aus diesen Dingen das Fundament unseres Business zu machen. Dies ist dann kein Produkt, sondern unser Angebot, was unverhandelbar ist. Du macht XX – und verpackst dies in Produkte, aus denen gar nicht auf den ersten Blick erkennbar sein muss, was Dein unverhandelbares Angebot ist. Es gibt bekanntlich immer tausenden Wege, um zu einem Ziel zu kommen.

Wenn Du das alles für Dich gefunden hast, dann kannst Du das feiern – ein Megaerfolg, ein Meilenstein für Dich. Dann ist Party zu Ende und es geht weiter.

Es gibt einen fatalen Fehler, der sich scheinbar kollektiv durchzieht. Dieser besteht darin, dass wir glauben, dass wir ein Problem gelöst haben, wenn wir es erkannt haben. Das ist nicht so, wir haben es nur erkannt, die Lösung kommt nach der Erkenntnis und muss umgesetzt werden. 
Auf unser oben genanntes Beispiel bleiben viele Menschen dabei stehen, dass sie jetzt ihr persönliches Soulbusiness kreiert haben. Nun machen sie ihre Angebote und glauben, dass nun die Klienten in Scharen zu ihnen strömen, dass das allein doch bereits die Resonanz ausmacht. Wenn Du dazugehörst, dann wisse: Wenn Du das weiterhin so machen willst, dann sitzt Du höchstwahrscheinlich noch sehr lange und wartest. Du machst immer wieder Angebote und andere Angebote und wartest. Du bist wie das schlafende Dornröschen, das auf den Prinz wartet. Im Märchen werden die Menschen nicht älter – im Leben scheinbar schon. Wenn Du ein Dornröschen bist, dann mache Dir klar, dass sich heute kein Prinz mehr durch eine Dornenhecke quält für einen 100 Jahre alten Pfirsich. Nimm Dein Leben in die Hand und kaufe Dir einen Digitalwecker, damit Du aufwachst. Das gilt natürlich auch für Männer nur eben andersrum, nee nicht all meine männlichen Klienten sind schwule Prinzen – AUS – Kopfkino zu Ende.

Wenn Du wach bist, wirst Du merken, dass diese Lösung – an die Du vielleicht viele Jahre geglaubt hast, nicht funktionieren wird. Du musst die Magie selbst in Dein Leben bringen. Und das wird nicht geschehen, wenn Du auf Deinem Meditationskissen sitzt und nur und ausschließlich mental an Deinen Zielen arbeitest. Mentalarbeit ist megawichtig, nicht dass Du mich falsch verstehst, nur eben nicht ausschließlich.

Nun kommen wir zum nächsten Puzzleteil, dass hier hineingreifen muss – es muss allerdings das richtige Teil sein, denn sonst passt es nicht ineinander. Der nächste Schritt ist die richtige Umsetzung Deines Soulbusiness – was ja auf einer bestimmten Ebene nichts anders ist, als Erfolgsumsetzung.

Du hast also das Ziel, mit Deinem Soulbusiness richtig Erfolg zu haben, weil dann alles viel mehr Spaß macht, als wenn Du nur mental am Zielpunkt angekommen bist. Und deshalb gehe doch einmal an den besonderen Punkt in Deiner Mentalarbeit, im Future-Pace, an dem Du bereits alles erreicht hast, an dem alles ganz genauso ist, wie Du Dir das kreieren willst. Dann gehe in das Gefühl hinein, ganz, nimm Dir genug Zeit dafür. Was fühlst Du dann? Wie fühlst Du Dich dann? Nee nicht erklären, fühlen.

Und in diesem Gefühl frage Dich nun: 
WER ODR WAS BIN ICH DANN?
(das ist SEINS-Ebene so was wie ich BIN überglücklich) Das Thema muss ein neuer Post werden)

Und weiter von der SEINS-Ebene in die Praxis:
Wie denkst Du dann – was denkst Du dann?
Was erzählst Du Deinen Lieblingsmenschen?
WAS ERZÄHLST DU DEINEN KUNDEN?

Gehen wir mal davon aus, dass Du viele Kunden haben möchtest, mit denen Du zusammenarbeiten willst. Du brauchst wenig Marketing machen, denn Du wirst empfohlen. Die Kunden kommen automatisch zu Dir, sie kaufen alles, was auch immer Du anbietest, denn sie wissen, dass es gut ist, was Du machst. Sie wollen in Deiner Energie sein, weil Du ein Segen bist für jeden Menschen, der Dir begegnet. Deine Community weiß, dass Du für sie persönlich die beste Wahl bist, weil sie davon überzeugt sind, dass es so ist. Sie wissen, dass sie weiterkommen mit ihren Herausforderungen, weil Du sie dabei unterstützt. Sie fragen sich selbst, was Du in ihrer Situation tun würdest. Sie fühlen sich verstanden und geliebt, weil Du Verständnis und Liebe bist …

Ach, das ist so schön, ich könnte noch stundenlang weitere Fakten Deines wundervollen Business finden. Doch nun wieder zurück aus der Mentalwelt in die Realität. Kannst Du mir sagen, woher sie das Deine Kunden wissen sollten? Wissen springt nicht per Resonanz auf andere über, jedenfalls nicht in der Intensität, die Du brauchst.

Du wist es ihnen mitteilen müssen – und zwar weit bevor sie Deine Kunden sind. Du wirst Deine Möglichkeiten finden müssen, Deine persönliche Message zu teilen, jeden Tag, und jeden weiteren Tag, und jeden Folgetag. Das wirst Du zu Deiner unverhandelbaren Tätigkeit machen, die Du ab sofort jeden Tag machst – und zwar ob Dir danach ist, oder nicht. Du wirst es tun, weil es der Weg ist, wie Du erreichen kannst, dass Du vom Universum gehört wirst. Und ich hoffe, Du hast wirklich verstanden, dass es nicht darum geht zu beschreiben, wie genial Deine Produkte sind, denn diese gibt es an jeder Ecke und Kante zu kaufen. Das Zentrum eines Soulbusiness bist Du und nicht Deine Produkte.

Und jetzt, durch Dein TUN, kommst Du ins Feld der Resonanz. Nun plötzlich ergeben sich Dinge wie von selbst, es ergeben sich wunderbare Zufälle, die Dir zufallen. Weil Deine Energie jetzt nicht nur mental, sondern auch real ins Universum stahlt. Das ist doch das Bild, was die meisten Menschen im Manifestationstraining verwenden. Durch Dein TUN in Kombination mit dem mentalen Training kommt das Bild in die Realität und macht Resonanz – Du bist der Leuchtturm der strahlt und ziehst ganz automatisch Deine Soulmate-Kunden an.

Und nun mach Dich an die Arbeit – komm vom Medikissen runter und an Deine Schreibgeräte. Arbeite erst einmal im Journal – schreibe für Dich – finde erst das Fundament und dann teile nach draußen. Gib Deinen Soulmate-Kunden die Chance Dich zu finden.

Denn sei sicher, wenn wir beim oben genannten Beispiel bleiben. Wenn das oder so was Ähnliches auch Dein Zielbild ist, dann wirst Du wohl schon eine Warteliste haben für eine Schar von Menschen, denen Du Dich erst ein wenig später widmen kannst. Damit die nicht die Lust verlieren und nicht abwandern, müssen sie sich von Dir gesehen und gewürdigt fühlen – oder? Und deshalb wirst Du in dieser Situation genau für diese Menschen etwas auf den Markt bringen wollen per Text, Video, Audio.

Finde Deine Möglichkeit, sieh die Notwendigkeit für Dich und fang an – jetzt.

Das ist ein Teil davon, was ich meine, wenn ich Dir sage: Du bist einmalig, mach Dein Ding auf Deine Weise.

Du willst ja, findest aber den Anfang nicht? Dann lass uns doch mal sprechen – ich unterstütze Dich gerne.